Astellas Logo
A- A+

Wissenswertes

Das Leben mit meinem neuen Organ

Leben mit dem neuen Organ

Mit der erfolgreichen Organtransplantation beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt. Während der ersten Zeit ist Ihr Körper noch nicht voll belastbar, da er sich von der anstrengenden Operation erholen muss. Nach dieser Erholungsphase können Sie wieder ein ganz normales Leben führen – mit einigen Besonderheiten. Besonders wichtig sind regelmäßige Kontrollen im Rahmen der Transplantationsnachsorge und die regelmäßige Einnahme der immunsuppressiven Medikamente, um eine Abstoßung des neuen Organs zu verhindern.

Die ersten Tage danach

Die ersten Tage und Wochen sind entscheidend für den langfristigen Erfolg der Transplantation. In dieser Zeit ist der Körper noch sehr anfällig. Anfangs ist das Abstoßungsrisiko höher als später, wenn sich Stabilität eingestellt hat. Abstoßungen sind aber, dank moderner Medikamente selten und gut behandelbar geworden und machen nur noch ganz selten eine Retransplantation erforderlich.

Benützen Sie die Zeit im Krankenhaus, um sich gleich mit der Dosierung und Zusammenstellung Ihrer immunsuppressiven Medikamente vertraut zu machen. Im Spital werden Ihnen diese vom Pflegepersonal fertig zusammengestellt, doch nach der Entlassung sind Sie gleich auf sich alleine gestellt. Damit keine Einnahmefehler passieren, ist es hilfreich sich noch im Spital die einzelnen Medikamente und ihre Dosis anzusehen und einzuprägen. Das Personal ist Ihnen sicher gerne dabei behilflich.

Prim. Univ.-Prof. Dr. Erich Pohanka